Klassisch oder modern? Die Auswahl an Präsentationssoftware hat sich in den letzten Jahren deutlich erweitert. Aus den verschiedenen Möglichkeiten haben wir uns auf zwei konzentriert: klassisches PowerPoint und Prezi, eine Präsentationsform, die mit dem herkömmlichen Denken in Chart-Abfolgen bricht.

Prezi oder PowerPoint?

Um ganz ehrlich zu sein: Wer einmal die Möglichkeiten von Prezi kennengelernt hat, wird mit PowerPoint nicht mehr glücklich. Auch das Argument, dass man Prezi im Unternehmen nicht zur Verfügung hat und schon immer mit PowerPoint gearbeitet hat, lässt sich - nicht zuletzt durch die PPT-Import-Funktion von Prezi - recht leicht entkräften.

Einerseits. Andererseits hat Microsoft seinem Klassiker mittlerweile einige neue, interessante Features spendiert (sind wir die einzigen, die da eine gewisse "Inspiration" bei Prezi erkennen?). Und es gibt auch (seltene) Fälle, in denen Prezis Cloud-Ansatz nicht zu IT-Strukturen passt.

Generell schauen wir uns immer alle Aspekte an, die für die Entscheidung für oder gegen eines der Programme relevant sind: Was soll präsentiert werden, von wem, in welchem Umfeld, mit welchem Ziel? Welcher Workflow steckt dahinter, was ist mit den Inhalten eventuell noch geplant? Wir helfen Ihnen gerne mit unserer Erfahrung.

Prezi

Ja zu Prezi Prezi: Eine quasi unendliche Arbeitsfläche, auf der alle Inhalte platziert werden.

Dass die Form das Denken lenkt, sieht man sehr deutlich, wenn man mit Prezi beginnt: Man startet nämlich nicht mit einem Chart, legt dann noch eines an, dann noch eines usw, sondern man arbeitet auf Basis einer in vielfältiger Weise strukturierbaren Fläche.

Dabei können Sie wählen: Möchten Sie sich mit raffinierten Zoom- und Schwenkbewegungen durch Ihre Inhalte bewegen? Durch den Wechsel vom Mikro- und Makro-Ebene Zusammenhänge visualisieren, ganz einfach und intuitiv?

Oder möchten Sie eine interaktive Oberfläche kreieren, in der Sie sich frei von jeder festgelegten Reihenfolge durch die Inhalte klicken oder touchen können? Oder soll es eine Kombination aus beidem sein?

Kurz: Wer begeistern und nicht nur informieren möchte, ist mit Prezi gut bedient.

Hinzu kommt: Prezi-Präsentationen lassen sich hervorragend dafür einsetzen, dass Nutzer selbst darin navigieren, egal ob am POS, auf einem Messestand oder indem man die Prezi in eine Internetseite einbindet.

Prezi Video

Ja zu Prezi Und nun zu etwas vollkommen anderem: Prezi Video

Die neueste Software von Prezi unterscheidet sich fundamenal von allen bisherigen Präsentationstools. Hier geht es nicht um Bild, Text und anderen Medien, sondern um - Videos.
Im Grunde kann man Prezi Video mit einem Fernsehstudio vergleichen und das Ergbnis mit einer Sendung: Es gibt eine sprechende Person, die mit den übrigen Inhalten auf demselben Screen interagieren kann.

Prezi Video eröffnet eine Fülle an neuen, spannenden Möglichkeiten.

Besonders passend: Prezi Video lässt sich mit nahezu allen gängigen Videokonferenz-Systemen kombinieren. Sie brauchen also nicht Ihren Bildschirm zu teilen und unsichtbar oder als winziges Thumbnail eine statische Folie zu kommentieren, nein, Ihr ganzer Screen ist die Fläche, auf der Sie überzeugen können. Der Effekt in Videokonferenzen ist verblüffend und das perfekte Mittel gegen Zoom-Fatigue.

Dabei stellt Prezi Video allerdings auch neue Anforderungen an die Produktion und an die Person, die im Video auftritt. In dieser sehr klassischen multimedialen Aufgabenstellung fühlen wir uns wie zu Hause und profitieren von unseren Erfahrungen im Filmbereich genauso wie von unserem Prezi-Wissen.

Informationen, die Skizze eines Coaching-Angebots und ein erstes Prezi-Video über Prezi Video finden Sie auf www.prezi-agentur.de/prezi-video.

PowerPoint

Trotz unserer Begeisterung für Prezi: PowerPoint hat durchaus seine Vorteile.

Ein Master anlegen? In Prezi im klassischen Sinne eher schwierig.
Einfach so ein Handout drucken? Nicht Prezis starke Seite. Einbindung in Prozesse über Microsoft 365? Bei Prezi zumindest deutllich komplexer als bei einem Produkt aus derselben Quelle.

Wenn Ihnen diese oder einige andere Punkte wichtig sind, dann sind wir mit unserer Erfahrung aus zahllosen langen Abenden mit PowerPoint gerne zu Diensten.

Von der kompletten Neugestaltung der Masterfolien über die Entwicklung von Grafiken und Diagrammen (inkl. Verknüpfung mit anderen Office-Programmen) bis zu multimedialen Inhalten für Ihre Präsentation sind wir für Sie da. Und das natürlich auch dann, wenn es vor dem Präsentationstermin mal wieder etwas enger wird...

Übrigens: Einen ausführlichen Vergleich von PowerPoint, Prezi Classic und Prezi Next finden Sie auf http://www.prezi-agentur.de/vergleich-prezi-mit-powerpoint.

Multimedia-Inhalte für Präsentationen

Sie möchten Ihr Publikum mit einem emotionalen Intro einstimmen? Sie brauchen Sound und Musik? Bilder sollen animiert werden? Dieses und vieles andere übernehmen wir ebenfalls gerne als Einzelgewerke.

Mehr dazu lesen Sie bitte hier.

Dreharbeiten in der Greenbox Zum Beispiel: Dreharbeiten in der Greenbox
Um die Keynote eines Piloten gestisch zu begleiten, haben wir die Darstellerin zunächst in der Greenbox aufgenommen und dann in die passende Umgebung montiert. Der fertige Film wurde Bestandteil der Präsentation.